EHE - Kennen Sie Ihre Rechte und Pflichten

 - in guten und in schlechten Zeiten

20.09.2016

Nur wenige Heiratswillige machen sich Gedanken, welchen „Vertrag“ sie vor dem Standesbeamten unterzeichnen.

In Krisen [Trennung, Scheidung, Todesfall, finanzieller Not der eigenen Eltern u.a.] kommen dann Fragen auf, die zwischen den Eheleuten nicht geklärt sind [Fragen zum Unterhalt, Ehevermögen, Hausrat u.v.m.].

Eine rechtzeitige Information und anschließende Diskussion zwischen den Paaren kann in guten aber auch in schlechten Zeiten manchen Streit vermeiden.

Referentin

Elke Gunter
DruckversionDruckversion | Sitemap
© Netzwerk Weierer Scheune